Spanische Marke Camper gewinnt Award

Die spanische Marke Camper – eigentlich bekannt für Schuhe – gewinnt den Trip Advisor’s 2014 Travellers’ Choice-Award für “Best Service” für das Casa Camper-Hotel in Barcelona. Wir vom Made-in-Spain Blog gratulieren!
Weiterlesen…

Mode Made in Spain in Deutschlands Kleiderschrank

Längst haben spanische Modeketten Einzug in die Kleiderschränke der Deutschen gehalten. Mango, Desigual und vor allem Moderiese Inditex (u.a. Zara, Massimo zara-inditexDutti und Berksha) haben den Markt fest im Griff. „Wenn die wirtschaftliche Macht eines Landes sich nach der Präsenz ihrer Unternehmen in den Shopping-Zentren der Welt bemäße, hätte Spanien einen Platz in der G7-Gruppe sicher“, meinte jüngst die Madrider Zeitung „El País“. Aber ist den Konsumenten bewusst, dass ihre Kleidung „Made in Spain“ ist?
Weiterlesen…

Grillen zur Fußball-WM mit der Nr. 1 aus Spanien

Gruppenbild-1

Zum Start der Grillsaison veranstaltet die spanische Wurstmarke Campofrío ein Gewinnspiel und setzt dabei auf den BBQ-Trend. Der Aufruf: Den schönsten Campofrío-Grill-Fiesta-Moment mit einem Selfie festhalten. Die Marke setzt mit ihrer Chorizo-Wurst voll auf das spanische Lebensgefühl.
Weiterlesen…

Desigual – Sexiest Woman Alive trägt Made in Spain

Pünktlich zum Muttertag am 11. Mai kam ein neuer TV-Spot des spanischen Mode-Labels Desigual in die deutschen Wohnzimmer.
Desigual steht für lebensfrohe und bunte Mode für die selbstbewusste Frau. Wilde Muster und schrille Farben versprühen Energie und gute Laune. Nachdem 2012 bereits der TV-Spot #ichhabeeinenPlan, 2013 der Spot  #doitinthemorning und 2014 #ichtrauemich erschien, kommt nun #wirentscheiden.


Weiterlesen…

Spanische Airline heilt Fernweh

VuelingAnhang 1, die spanische LowCost-Airline, suchte letzten November lokalpatriotische Markenbotschafter in großen deutschen Abflugstädten per Online-Casting. Nach Firmenangaben nahmen über 18.000 Personen am Casting teil – und hofften auf die Chance auf 100 Freiflüge die für jeden der 10 Gewinner winkten. Schöne Idee, doch die Umsetzung ist leider wenig spektakulär: austauschbare Menschen, langweilige Fotografie, unpersönliche Headline („Fernweh ist heilbar“).
Weiterlesen…

Experten-Interview Gestamp

Telleria GestampMit Gestamp ist in dieser Interviewserie für das Magazin “economía” der Deutschen Handelskammer für Spanien erneut ein spanisches Unternehmen vertreten, dessen Namen man selbst in der deutschen Wirtschaftspresse kaum findet. Javier Tellería, Country Manager von Gestamp in Deutschland spricht im Interview mit Ingo Rütten über Chancen und Herausforderungen in der Automobilbranche und bei den Zulieferern. Sein Versprechen: „Wir arbeiten hart daran, für alle Automobilproduzenten ein strategischer Partner zu sein.“


Weiterlesen…

Gibt es Luxus-Marken Made in Spain?

Handelsblatt TitelDeutsche Nobelautos, edle schweizer Uhren, italienische Anzüge, französischer Champagner – viele Luxusmarken spielen ganz bewusst mit ihrer Herkunft und dem kulturellen Erbe, um sich zu positionieren, begehrenswert zu sein und oft ein nicht geringes Preis-Premium von der edlen Käuferschaft zu fordern. Und die ist es gerne bereit zu zahlen. So wächst der Luxusmarkt stetig und ist dabei weltweit überraschend krisenresistent. Spanische Marken sind auf den ersten Blick nicht dabei. Eine verpasste Chance für die „Marca España“?
Im August titelte die deutsche Wirtschaftszeitung Handelsblatt: „Frankreichs Konzerne erobern die Welt des Luxus“ und berichtet auf 8 Seiten ausführlich über die Marken der „Luxus-Weltmacht Frankreich“, aber auch über Luxus-Marken aus anderen Ländern.
Weiterlesen…

Experten-Interview Almirall Hermal

almirallAlmirall ist das größte Pharmaunternehmen Spaniens und bereits seit 2003 auch in Deutschland aktiv. Ingo Rütten vom Blog Marca España interviewte Farid Taha, Geschäftsführer der Almirall Hermal GmbH für das Magazin “economía” der Deutschen Handelskammer für Spanien über die Unterschiede des Deutschen und Spanischen Gesundheitsmarktes, internationale Forschung und Entwicklung und die Expansionsstrategien des Unternehmens: „Wenn die Patienten mit unseren Innovationen zufrieden sind, sind wir zufrieden, denn: Unser Ziel ist die Entwicklung erfolgreicher Behandlungskonzepte, die die Lebensqualität von Patienten verbessern.”
Weiterlesen…

Marca España – Betrachtungen der spanischen Marke aus Sicht der Kunst

Noch bis Ende Juli ist in Berlin (ECC, Neumagener Strasse 23) eine interessante Posterausstellung zu sehen, bei der sich spanische Künstler mit dem Image und der Außensicht auf ihr Heimatland auseinandersetzen. Die meisten beteiligten Künstler leben in Berlin und können so mit einigem Abstand auf das Image der “Marke Spanien” schauen. Dabei stehen auffällig häufig die wirtschaftliche Krise im Mittelpunkt der Kunstwerke: Nationalsymbole wie der Osborne-Stier oder die Länderflagge werden bewusst verzerrt, demontiert oder verfremdet, um die Krise darzustellen – mal humorvoll, mal verbittert. Vielleicht braucht es ja eine Ausstellung über Spanien aus der Sicht von deutschen Künstlern, um auch stärker den Blick auf die schönen Seiten Spaniens zu lenken. Wer keine Zeit hat, nach Berlin zu reisen: Die Bilder sind auch auf dem Tumblr-Blog zu sehen.

Colectivo Masentero

Colectivo Masentero

Fermín Diez

Fermín Diez

José F. Ríos

José F. Ríos

Spanische Gründer in Deutschland – Enginyart

SAMSUNGTechnologie bietet dem Künstler mehr Möglichkeiten für sein Schaffen Enginyart ist das erste Ingenieurunternehmen, das sich auf den Kunstmarkt spezialisiert hat. Außerdem ist Enginyart Vorreiter, wenn es darum geht, den Künstler im gesamten kreativen Prozess zu unterstützen. Ingo Rütten sprach mit dem Spanier David Villena, Eigentümer, Gründer und Erfinder der Marke Enginyart.
Weiterlesen…