made in Spain – eine spanische Sicht

Laut einer Studie des Madrider Think Tanks “Real Instituto Elcano” sind die Spanier auf den letzten Plsingular kitchenatz, was das Selbstbild angeht – kein Volk auf der Welt denkt so schlecht über sich selbst. Dafür hat das Label “made in Germany” größtes Ansehen in Spanien. Längst nutzen  spanische Geschäftsmänner das angeschlagene Selbstbewusstsein der Spanier.Im Artikel “Spanien schmückt sich gern mit Deutschland” in der WirtschaftsWoche  schreibt Stefanie Müller genau darüber. Seit der Wirtschaftskrise ist das spanische Selbsbewusstsein am Boden. Jugendarbeitslosigkeit, Verschuldung, Korruption – nach Geschäftsmann Antonio Del Olmos Meinung auch fragwürdige Einstellungen zu den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit – sind Faktoren für das spanische Misstrauen in eigene Produkte und Dienstleistungen.

Del Olmo hat seinem Geschäft längst das Prädikat “made in Germany” gegeben. Der Küchenausstatter, der viele deutsche Marken vertreibt, ist stolz, dass seine Firma als deutsch wahrgenommen wird. “Wir wollten uns absetzen von dem schlechten Image, das spanische Dienstleister in diesem Bereich hatten. Da wir viele deutsche Produkte verwenden, war klar, dass wir damit auch auftrumpfen müssen”, sagt er. “Deutsche Technik ist sinnbildlich für Exzellenz”. Seine Firma, “The singular Kitchen”, hat die deutsche Fahne im Logo. Der Erfolg gibt ihm Recht: Sein Unternehmen ist in Spanien inzwischen Marktführer bei Qualitätsküchen. 42 Filialen setzten in 2013 rund 22 Millionen Euro um. Das Wachstum schafft Arbeitsplätze. In 2015 will er nach Lateinamerika expandieren.

Das schlechte Image Spaniens unter den Landsleuten ist bereits in der Politik angekommen. Die Initiative “Marca España” soll das Image des Landes aufpolieren. Der Hochkommissar von Marca España, Carlos Espinosa de los Monteros, hat selbst in deutschen Unternehmen wie Mercedes Benz gearbeitet.

 

 

 

Dieser Artikel wurde unter Uncategorized mit den Tags , , veröffentlicht. Permanenter Link zum Artikel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>